Druckansicht
Aktuelles 

 Erfolgreiche Jahreshauptversammlung der Abteilung Judo

„Endlich können wir wieder trainieren!“ – so das Credo des Abteilungsleiters, Henrik Kuhlmey, nach der Begrüßung der anwesenden Judoka. Die Seuche hatte den Hallensport besonders ausgebremst. Kaum, dass im letzten Sommer der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wurde, musste er schon wieder, nach den Herbstferien, eingestellt werden. Lara Hildebrand und Henrik produzierten deshalb kurze Trainingsvideos, die sich die Judokinder zu Hause anschauen konnten, um mit Geschwistern oder Eltern wenigstens ein wenig Judo Flair, zu erleben. Seit Anfang Juni sind nun wieder alle Gruppen am Üben.

Die Motivation ist bei den Anfängern ebenso hoch, wie bei den Fortgeschrittenen und Senioren. 8-10 Probanden finden sich pro Einheit auf der Matte. Gürtelprüfungen werden vorbereitet, Technik geschult und natürlich gibt es auch Randoris/Übungskämpfe. Auch die Sommerferien werden und wurden genutzt, um so manches nachzuholen.

Als Trainer fungieren im Jugendbereich Lara Hildebrand, Henrik Kuhlmey, Fabian Engelhardt, sowie zukünftig Johannes und Max Desel. Die Senioren trainiert Thorsten Wiederholt. Ausgeschieden ist nach langjähriger Tätigkeit leider Thomas Lehmann. Ihm dankt die Abteilungen Judo an dieser Stelle vielmals.

Im vergangenen Jahr hatte die Abteilung Judo ihr 50-jähriges Bestehen feiern wollen. Wegen der Pandemie war dies nicht möglich. Also wählten wir den kleinsten Nenner, um zumindest ein wenig darauf aufmerksam zu machen. Eichenbohlen von Lara Hildebrand, wandelte Johann Hobein, in eine massive Bank um, mit der Aufschrift „TSV Judo – seit 1970“, um. Einige Monate wartete diese Bank darauf, unweit des großen Lohs, aufgestellt zu werden. In der Zwischenzeit war sie im Schaufenster, der Familie Hobein, in der Oberen Bahnhofstraße, zu bewundern. Am 28. Juni endlich konnte sie aufgestellt und eingeweiht werden. Hierzu folgt ein weiterer Bericht.

Zuversichtlich blickt die Abteilungsleitung in die Zukunft. Judo formt in besonderer Weise die Menschen. Das ist heute so und wird sicher auch weiter so sein. Und solange weiter genug Übungsleiter zur Verfügung stehen, werden auch weiterhin in Immenhausen Judoka ausgebildet und Freude an diesem wunderbaren Sport haben.

Henrik Kuhlmey

Abteilungsleiter

und

Tobias Güttler

Redaktionsmitglied

 

Große Freude bei den ersten Trainingseinheiten

---------------------------------------------------------------------------

TSV Judo seit 1970

Die Abteilung Judo des TSV Immenhausen besteht seit 1970. Der Judosport hat seither den TSV Immenhausen mitgeprägt. Viele Trainingseinheiten wurden absolviert, Talente entdeckt und gefördert, Wettkämpfe geführt und gewonnen. Judo ist vor allem in der jüngeren Genration eine beliebte Sportart. Die Selbstverteidigung in Verbindung mit den Werten der Judoka: Respekt, Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Wertschätzung, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Mut, Selbstbeherrschung, Bescheidenheit und Freundschaft lockte in den ganzen Jahren viele junge Sportler in die Sparte des Judo. Auch von außerhalb Immenhausens kamen in den Jahren immer mehr Sportler hinzu. In der Region war Immenhausen einer der wenigen Kommunen, die das Judotraining so regelmäßig anbot.

In 2020 sollte in einer großen Aktion das fünfzigjährige Bestehen gefeiert werden. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte diese Jubiläumsfeier nicht standfinden. Stattdessen wurde eine Ruhebank gestiftet. Ein großer Dank gilt hier Johann Hobein, der diese Bank in mühevoller Arbeit baute.

Erst mit den Lockerungen der Corona-Schutzverordnungen war es dem Vorstand möglich eine Jubiläumsfeier im Rahmen der Einweihung der Ruhebank zu organisieren.

Am 28. Juni wurde die Bank am Weg vom Loh zur Holzkape aufgestellt und in einem kleinen festlichen Rahmen gemeinsam von den ehemaligen und aktiven Judoka eingeweiht.

Die Abteilung Judo freut sich auf die nächsten 50 Jahre, um diese einzigartige Sportart zu lehren und zu betreiben.

Johannes und Max Desel

----------------------------------------------

Die Bank wird montiert

Einweihung Bank

-------------------------------------------------

 

07.Juni2021

Wiederaufnahme des Judo-Trainings

Ab Montag den 14.Juni 2021 findet endlich wieder das Judo-Training in allen Gruppen zu den gewohnten Zeiten statt!

 

Das Training ist auf 10 Personen beschränkt. Meldet euch am Besten einfach vorher beim Trainer an, damit die Teilnehmerzahl nicht überschritten wird.

Genesene und bereits geimpfte Judoka sind von dieser Teilnahmebeschränkung ausgenommen.

 

Die Umkleidekabinen dürfen bis zum 30.6.2021 nicht benutzt werden.

 

Bringt bitte zum ersten Training das Dokument: "Trainingsteilnehmerdaten" ausgefüllt mit.

 

Wir freuen uns, Euch wieder zum gemeinsamen Judo-Training begrüßen zu dürfen!

 

 

 

29.Oktober 2020

 

Ab Montag den 02.November wird der Judo-Trainingsbetrieb vorübergehend eingestellt.

 

 

11.Oktober 2020

 

Wichtige Informationen zum Thema Judo und Corona:

Liebe Eltern!

Wir freuen uns, nach den Herbstferien wieder mit dem Judo-Training beginnen zu können!

Bitte beachten Sie hierzu die aktuellen Corona Informationen!

Es ist vor dem ersten Training wichtig, folgendes Datenblatt auszufüllen und zu unterschreiben. Ohne dieses Formular kann Ihr Kind leider nicht am Training teilnehmen!

Wir nehmen das Thema sehr ernst, deshalb: Ohne ausgefülltes Formular-kein Training!

 

Wer krank ist oder sich nicht wohl fühlt, bleibt bitte zu Hause!

 

 

24.September 2020

 

In diesem Jahr kann leider kein neuer Anfänger- Kurs stattfinden.

Auch das "Schnuppern" von Judo-interessierten Kindern in den bestehenden Anfänger-Gruppen ist zur Zeit leider nicht möglich.

Wir hoffen jedoch, im kommenden Jahr wieder die gewohnten Möglichkeiten anbieten und auch wieder einen neuen Kurs starten zu können!

Euer Judo-Team