Druckansicht
Handball Jugend 

 


 

 

Saisonrückblick D-Jugend 2017/18

Mit tollem Handball Platz 3 erreicht

Das war sie also, die Saison 2017/2018. Zeit mal auf unsere Serie der D-Jugend zurückzublicken. Es ist das erste Jahr seit unserer Auflösung der HSG Espenau/ Immenhausen im Mai 2017. Wir standen vor einem kompletten Umbruch. „Neuer“ Verein, neue Trainingszeiten, neue Halle und ein großer Umbruch im Kader. Aber nicht, weil so viele Kids nicht bei uns spielen wollten, sondern weil sie für die D-Jugend schlicht zu alt waren. Wir mussten sechs Abgänge verkraften, Zugänge gab es bis zu Serienbeginn nur drei. So begannen wir nach diversen Turnieren und einem Freundschaftsspiel unsere Serie mit zehn Kids am 17.9. gegen Twistetal/ Korbach. Anwesend waren aber bei diesem ersten Spiel nur acht Kinder. Ein Nachteil, der sich wie ein Kaugummi, durch die ganze Serie, bis auf beim letzten Spiel, durchzieht. Das erste Spiel war nichts für schwache Nerven. Nach einem Wahnsinns Start mit 11:5 Führung Mitte der ersten Halbzeit, kam der Gegner bis Ende der ersten Hälfte nochmal auf 11:9 ran. Im zweiten Durchgang ging es erst hin und her, um dann wieder einen Hänger zu haben. So stand es nach 30 Minuten 16:16. Doch nach einer Auszeit, hatten wir dann wieder ein Lauf und gewannen mit 21:19. Zum ersten Mal in unserer Karriere haben wir das Auftaktspiel gewonnen. Ein Ergebnis das uns Mut für diese Saison machte. Denn gleich das zweite Spiel wurde gegen Waldau klar mit 19:7 gewonnen. Und plötzlich waren wir mal für eine Woche Erster!!! Aber uns war klar, dass dies nur eine Momentaufnahme war. Leider war dies schon beim nächsten Spiel in Wesertal der Fall. Unser erstes Spitzenspiel: 1. gegen 2. Wieder waren wir nur mit acht Kids anwesend, wo der Gegner eine „volle Bank“ hatte. Die Truppe bot über die gesamte Spielzeit einen großen Kampf, führten zur Halbzeit gar mit 11:13 und in der zweiten Hälfte mit 12:14, danach war aber, auch bedingt durch zwei direkte Manndeckungen des Gegners, die eigentlich nicht erlaubt sind, die Luft raus. Am Ende stand eine 21:16 Niederlage. Sauer waren wir nicht, eher zufrieden, dass wir auch gegen richtig gute Gegner mit dünnem Kader bestehen können.
Spieltag 4. Derbyzeit in Immenhausen. Zitat eines Spielers des Gegners: „Die Immenhäuser die eh nichts können“ gegen Hofgeismar/ Grebenstein. Es sei nur gesagt: „Die Mannschaft die eh nichts kann“, gewinnt zum ersten Mal ihr Derby gegen den Nachbarn mit 26:18. Zum Schluss glich das Spiel von uns einem Totalrausch. Zu erwähnen sei, dass wir zu diesem Zeitpunkt, bedingt durch einen Abgang und einem Neuzugang immer noch zehn Kids waren und diesmal neun an Bord hatten. Außerdem hat Hofgeismar / Grebenstein mit Kindern aus ihrer Ersten Mannschaft aufgefüllt.
Eine Woche später wieder Spitzenspiel in Immenhausen. Wir, der Tabellendritte gegen den ersten aus Wilhelmshöhe. Es war zwar nicht unser bestes Spiel in dieser Serie, aber Sicherlich eines der spannendsten. Hier spielten zwei Mannschaften gegeneinander die ihre Stärken in diesem Spiel deutlich im Tor und in der Abwehr hatten. 40 Minuten Kampf. 9:6 stand es zur Halbzeit für uns, Anfang der zweiten Hälfte 11:6. Es sah nach einen ruhigen Tag aus. Aber nach 32 Minuten steht es 11:11. Wieder bewiesen wir, dass wir kämpfen können und gewannen mit 15:13. Wie unfassbar dieser Sieg war, erkannte man tatsächlich nur eine Woche später beim Rückspiel gegen denselben Gegner. Und diesmal gewannen diese, unterstützt von Spielern aus deren ersten, mit 22:11. Das einzige Spiel in dieser Serie wo wir nicht im Ansatz unser Spiel gespielt haben. Sauer waren wir schon ein bisschen über unsere Leistung, wir wollten ja gerne den Traum von Platz 1 etwas weiterleben lassen. Unser Ziel war Platz 1 zwar nie gewesen, aber wenn man schon mal da oben dran schnuppert, möchte man schon gerne da bleiben. Unser eigentliches Ziel Platz 3, war aber schon zum Greifen nah. Wieder eine Woche später dann der Jahresabschluss. Der Gegner aus Waldau, bis dato Tabellenletzter, machte sich in den letzten Wochen mit recht guten Ergebnissen auf sich aufmerksam und wir fuhren nur mit sieben Kids, ohne Auswechselspieler, dort hin. Man war also gewarnt. Das Spiel wurde nicht auf die leichte Schulter genommen. Bis zum 4:4 war es spannend, die Warnungen waren berechtigt. Aber dann war Vollgas Handball angesagt. 8:13 zur Pause, so weit so normal. Der Endstand von 20:31 Sieg für uns, aber nicht mehr. Das 30. Tor, bedeutet eine Runde ausgeben und wurde auch schön mit was zu trinken, natürlich Alkoholfrei, eingehalten. Das Jahr 2017 schlossen wir also auf Platz 3 ab und überraschend lagen wir auch noch, wenn auch nur noch theoretisch möglich, noch im Meisterschaftsrennen.
Das Jahr 2018. Die wohl von den Spielansetzungen für alle Mannschaften unmöglichste Rückrunde überhaupt. Hatten wir im November/ Dezember fünf Spiele in sechs Wochen, so mussten wir nach vier Wochen ohne Spiel, auch bedingt durch Weihnachten/Neujahr, in den Weihnachtsferien!!! nach Korbach. Die Korbacher nutzten ihren Vorteil mit Spielern aus der ersten aus, und gewannen mit 20:17. Dies ist keine Ausrede, sondern eine Tatsache: Bis zum 1:4 für uns wurden die Spieler der Ersten noch auf der Bank gelassen, dann spielte quasi die Erste durch und warfen 15 von 20 Toren.
Wie doof terminiert die Rückrunde war, zeigte das nächste Spiel. Wir hatten normal bis zu diesem Rückspiel gegen Wesertal sechs Wochen kein Spiel! Gut, dass wir eine Woche zuvor noch flott ein Freundschaftsspiel eingebaut hatten. Aber unser Gegner aus Wesertal hatte Sage und Schreibe seit dem 16.12. nicht mehr gespielt. Und dieses Spiel was anstand, fand am 25.2. statt!!! Im Voraus sei noch gesagt: Bis zu unserem letztes Serienspiel konnten wir uns wieder auf drei spielfreie Wochen freuen. Nun zum Spiel gegen Wesertal. Mittlerweile sind einige Kids dazu gekommen, so dass unser Kader auf elf Spieler angewachsen ist. Anwesend waren, bedingt durch die Grippewelle und Klassenfahrt, wieder nur neun. Auch der Gegner hatte nur neun Kids zur Verfügung. Aus unserer Sicht war dies das Spiel, wo die Kids am meisten gekämpft haben. War das Hinspiel gegen Wilhelmshöhe schon ein Kampf um jeden Zentimeter, ging es hier schon um Millimeter. Wir hatten uns vorgenommen, heute mindestens einen Punkt zu holen. Dieser würde uns endgültig Platz 3 sichern. Bei einem Sieg mit 6 Toren unterschied, wäre theoretisch noch Platz 1 zu holen. Aber davon träumten wir schon lange nicht mehr. Es fing nicht gut an, wir lagen schnell 0:2 hinten, wir steigerten uns und es steht 4:4. Wir setzen noch einen drauf und führen 7:5. Wieder Kontra vom Gegner und diese führten zur Halbzeit mit 8:9. 2. Hälfte, es ging als hin und her, bis Wesertal sich auf 13:17 absetzen konnte. Wir nahmen eine Auszeit und sagten eigentlich nur, dass wir stolz auf unsere Leistung sind, egal wie dieses Spiel ausgeht. Und dies meinten wir ernst. Der Gegner war halt etwas besser, mit Betonung auf „etwas“, denn wir dürfen nie vergessen, wo wir vor 3-4 Jahren standen. Da waren Ergebnisse von 22:0, 15:3 fast schon Tagesordnung. Zurück zum Spiel. Die letzten Minuten gaben die Kids weiter Vollgas, gingen fast schon über die Schmerzgrenze hinaus und kamen sogar nochmal auf 16:18 zwei Minuten vor Ende ran. Sollte sich das Spiel nochmal drehen? Diesmal leider nicht. Wir verloren mit 17:19 und waren so unglaublich Stolz, als sich unsere Fans jubelnd und stehend bei uns für dieses Spiel bedankten. Es war eine Niederlage die uns zwar auf den Papier wehtat, aber speziell den Kids, die seit den ersten Jahr E-Jugend dabei sind, ein Lachen ins Gesicht zauberte. Gleichzeitig gratulierten wir unseren Gegnern aus Wesertal zur gewonnenen Meisterschaft.
Der letzte Spieltag. Wieder Derbyzeit. Diesmal in Grebenstein. Heute hatte der Gegner mehr Respekt vor uns. Vier Spieler aus deren ersten Mannschaft, die in Gruppe 1 im Mittelfeld spielt, zeugen davon. Am Anfang spielten diese nicht, ab der 7. Minute schon, aber unsere, endlich mal, elf von zwölf Kids, waren heiß wie Fritten Fett. Nach einem 2:1 Rückstand wurde aufgedreht bis auf 2:10. Zur Halbzeit führten wir mit 5:13. Die zweite Halbzeit lief erst nicht so gut. Die Abwehr war sehr löchrig, im Angriff wurde auch nervös gespielt und es stand dann nur noch 11:15. Jetzt fingen wir uns im Angriff endlich wieder und später, nach viel hin und her, auch wieder in der Abwehr. So gewannen wir dieses Spiel mit 16:25. Platz 3 ist geschafft!
Zum Abschluss sei gesagt: Die Entwicklung der Mannschaft ging, speziell nach dem Sommerferien, nahezu unglaublich bergauf. Die Kids werden Woche für Woche besser und es geht immer weiter. Man kann richtig stolz darauf sein, auf das was sie geleistet haben.
Zum Einsatz kamen inkl. Freundschaftsspiel
Dominic Dilcher, Tom Franke (alle 11/11 Spiele), Ramon Frese, Tom Hartmann, Johanna Nebenführ, Adrian Swierczek, Norik Adam, Noah Markert, Jan Ole Brockmann, Nico Backenecker, Alex Stumpf, Timo Leue, Maurizio Paoletti. Beim Freundschaftsspiel dabei: Alex Gall, Florian Nebenführ.


 

 

Samstag 17.03.2018 D - Jugend

Hofgeismar/Grebenstein gegen Immenhausen - 16:25

Saison als Tabellendritter beendet

Heute mussten wir zu unserem letzten Spiel der Saison 2017/2018 nach Grebenstein.
Für uns stand heute sehr viel auf dem Spiel, denn bei einem Sieg hätten wir den 3.Platz in der Abschlusstabelle der Saison sicher. Da diese Situation natürlich auch unseren Kids bekannt war,
bedarf es vor dem Spiel keinerlei Motivation von Seiten der Trainer gegenüber den Spielern.
Ein einfaches Spiel würde dies auch nicht werden, denn von Seiten der Hofgeismar/Grebensteiner spielten 4 Spieler aus der 1.Mannschaft bei diesem Spiel mit. Dies sollte uns aber nicht stören sondern nur noch mehr motovieren.
Unser Gegner aus Hofgeismar ging zwar mit 1:0 in Führung aber dies sollte auch die einzige Führung im ganzen Spiel gewesen sein. Unsere Mannschaft spielte in der 1.Halbzeit wie aus einem Guss. Die Abwehr stand sehr sicher und im Angriff lief es auch sehr gut. Das unser Gegner mit Spielern aus der 1.Mannschaft angetreten ist, viel überhaupt nicht auf, denn diese wurden von unserer Abwehr sehr gut kontrolliert und konnten sich nicht so in Szene setzen wie wahrscheinlicherwartet. Zur Halbzeit stand es 13:5 für unsere Mannschaft.

In der Kabine wurde das Spiel bei solch einer Führung leider auf die leichte Schulter genommen und es ging nur noch um die Höhe des Sieges. Hier mussten die Trainer auf die Mannschaft einwirken, denn so einfach wie es sich die Mannschaft vorstellte war es nun doch nicht. Kaum hatte die 2.Halbzeit begonnen sah sich unsere Mannschaft ganz deutlich in der Defensive und der Gegner warf 4 Tore am Stück ohne das uns auch nur ein Treffer gelang. Hier bedurfte es dann einer Auszeit und einer nochmaligen Ansage an die ganze Mannschaft sich zu konzentrieren und sicher zu spielen. Dies wurde dann von der ganzen Mannschaft hervorragend umgesetzt.
Die Abwehr stand wieder sehr gut und wenn der Gegner doch mal zum Torwurf kam standen da heute unsere beiden Torhüter die sehr gut gehalten haben. Im Angriff gelangen uns weiter sehr schöne Tore.
Es wurde ein deutlicher Sieg eingefahren, den die ganze Mannschaft mit einer super einheitlichen Leistung sich erarbeitet hat.

Heute wurde die Mannschaft mit dem 3. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle
für eine Super Saison belohnt.
Die Trainer sind " mega stolz " auf diese Mannschaft und starten nun in das neue Abenteuer C-Jugend . Für die neue Saison müssen wir leider unsere jüngste Mitspielerin Johanna Nebenführ verabschieden. Sie darf als Mädchen leider nicht mit in die männliche C –Jugend wechseln. Dafür können wir Alex Gall und Florian Nebenführ wieder in unseren Reihen begrüßen und freuen uns, dass sie uns, trotz ihrer spielfreien Zeit treu geblieben sind.

zum Einsatz kamen:

Dominic & Noah (beide im Tor )
Johanna, Adrian, Ramon, Norik, Tom H., Nico, Tom F., Alex S., Maurizio

 


 

Sonntag 25.02.18 D - Jugend

Immenhausen gegen Wesertal - 17:19

Trotz großem Kampf und Einsatz leider unglücklich verloren.

Heute hatten wir den Tabellenführer aus Wesertal zu Gast bei uns in Immenhausen.

Für uns war klar, dass es heute einer 100% Mannschaftsleitung bedarf, um mit dem Gegner mithalten zu können. Denn bereits im Hinspiel verlangte die Mannschaft aus Wesertal unseren Kids alles ab.

Bereits zu Beginn des Spiels war deutlich zu erkennen, dass dieses Spiel heute wahrscheinlich nur durch Kleinigkeiten zu entscheiden war. Beide Seiten begannen sehr konzentriert, warfen im Angriff Ihre Tore und standen in der Abwehr sehr gut und sicher. Es wurde kein Ball verloren gegeben und gekämpft. Leider war hier bereits sehr deutlich zu sehen, dass der Schiedsrichter unseren Gegner in sehr vielen Situationen bevorzugte und wir dadurch immer wieder ins Hintertreffen kamen. Zur Halbzeit führte unser Gast mit einem Tor.

In der Halbzeit mussten wir unserer Mannschaft nicht viel sagen, denn was diese bisher gespielt hatten, war schon wirklich klasse. Nun ging es darum, die 2.Halbzeit genau so konzentriert zu spielen.

In der 2.Halbzeit entstand, durch weiter sehr zweifelhafte Entscheidungen des Schiedsrichters, bei den Zuschauern eine sehr aufgebrachte und gereizte Stimmung, die sich auch auf das Spielfeld übertragen hat. Das Spiel wurde hektischer und auch teilweise härter. Der Wille unseres Teams, dieses Spiel doch noch zu gewinnen, wurde aber hierdurch nur noch größer. In der Abwehr stellten wir uns dem Gegner eins gegen eins gegenüber und fighteten um jeden Zentimeter Boden.

Im Angriff wurde um jeden Ball verbissen gekämpft und immer der direkte Weg zum Tor gesucht, egal ob sich ein oder zwei Spieler aus Wesertal gegen uns gestellten oder an uns hängten. Immer dann, wenn wir kurz vor dem Ausgleich waren, gelang dem Gegner wieder ein wichtiges Tor. Obwohl wir die letzten Kraftreserven aus dem Team holten, gelang es uns leider nicht, dieses Spiel noch zu unseren Gunsten zu entscheiden.

Heute kann nur gesagt werden, dass man gegen 2 Gegner in einem Spiel nicht gewinnen konnten. Es ist nur schade für die Kinder, dass sie durch so etwas um den Lohn Ihres Einsatzes und Kampfes gebracht wurden. Denn ein Unentschieden wäre heute gerechter gewesen. Aber egal. Auch mit solchen Niederlagen müssen wir umgehen und weiter arbeiten.

Jetzt gilt es für die Trainer die Mannschaft wieder aufzubauen und für das nächste Spiel zu motivieren.

Gespielt haben: Dominic D. (Tor); Noah M. (Tor); Jan – Ole B; Tom H; Tom F; Ramon F; Adrian S; Norik A; Johanna N.


 

Eine ganz andere Trainingseinheit der D-Jugend

Am Dienstag, den 30.1.18, wurden wir von Frau Silke Wichert- Rössel, Inhaberin der Praxis für Ergotherapie Wichert- Rössel und Frau Monika Neumann, zu einer ganz anderen Trainingseinheit eingeladen. Nicht wie gewohnt stand prellen, werfen oder passen in der Diakonie Halle auf dem Plan, sondern in deren Praxis in Immenhausen, Konzentrations- und Entspannungsübungen. Für viele hört es sich jetzt recht merkwürdig an, was Entspannungsübungen mit Handball zu tun haben. Konzentration sollte klar sein, denn ohne die, sind ja einfachste Dinge, wie Passen und Werfen gar nicht möglich. Entspannung ist deshalb wichtig, um in der Halbzeitpause, mal 2-3 Minuten ohne taktische Dinge einfach „abzuschalten und runterzufahren“. Da beides auch für den Schulalltag wichtig ist und wir im Verein auch darauf achten das schulische Dinge nicht zu kurz kommen, nahmen wir gerne die Einladung an.

Die Trainer hatten eher ein mulmiges Gefühl, was die Entspannung der Kinder betrifft, da sie doch eine recht lebhafte Einheit sind. Aber Monika hatte die neun Jungs und drei Mädels schnell in ihren Bann gezogen. Es gab so gut wie keinen Mucks. Alle Kids haben sich richtig entspannt. Bei einigen konnte man fast denken, sie seien grade am Schlafen. Wirklich faszinierend zu sehen!

Bei den Konzentrationsübungen haben wir uns auch recht gut geschlagen. Nur ab und an sind mal ein paar Korrekturen nötig gewesen. Schul- und Handballfähig sind sie also alle.

Insgesamt war das auch für die Trainer eine sehr interessante Erfahrung. Wissen sie doch jetzt einiges mehr über die Kinder. Und man kann allen Eltern nur empfehlen dies auch mal auszuprobieren. Sei es für die Kinder oder für sich selbst. Denn der Alltag ist heut zu Tage manchmal recht stressig.

Zum Abschluss noch einen ganz großen Dank an Silke und Monika für diese Stunde. Uns allen hat es sehr viel Spaß gemacht, die Kinder waren mal so richtig relaxt, man kann nur sagen, ihr macht einen super Job. Danke.


 D - Jugend Handball Spiel

Twistetal / Korbach gegen Immenhausen 20:17

Dieses Spiel könnte heute mehr als eine Überschrift haben:

Warum setzt der hessiche Handballverband ein Jugend Spiel in den Ferien an?
Warum wieder ein Schiedsrichter der nicht neutral war?
Warum dürfen immer noch erste und zweite Mannschaften gemeldet werden wenn die zweiten Mannschaften doch sowieso zur Hälfte aus der ersten bestehen?
Das ist unfair dem Gegner gegenüber. Auch wenn diese außer Konkurrenz gemeldet werden.

Heute mussten wir den langen Weg zu unserem Auswärtsspiel nach Korbach antreten Da noch Ferien waren konnten wir mal wieder nicht mit der vollen Mannschaft antreten. Aber das war uns mittlerweile egal, denn diesen Zustand kennen wir. Obwohl unser Gegner eine volle Bank hatte und mindestens 3 Spieler aus der ersten Mannschaft dabei waren spielten wir eine super erste Halbzeit. Die Korbacher kamen mit unserem Spiel überhaupt nicht klar. Die Bälle wurden gut verteilt und es wurde durch schnelles Spiel immer wieder ein Spieler frei gesetzt der dann aufs Tor werfen konnte. So konnten wir mit 3 Toren Vorsprung in die Pause gehen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen wir durch sehr dubiose Schiedsrichterentscheidungen ins Hintertreffen. Unsere Kids wurden dadurch verunsichert und der Gegner wurde so aufgebaut. Es war nun ein sehr enges Spiel was wir in den letzten 3 Minuten leider verloren haben. Uns fehlte heute einfach die Kraft um auch den letzten Willen umsetzen zu können.
Es war heute trotz der Niederlage ein gutes Spiel von unserer Mannschaft. Jeder der heute mit dabei hat sein Bestes Gegeben.

Vielen Dank an die Eltern die heute den weiten Weg mit nach Korbach auf sich genommen haben .

Gespielt haben: Dominic D., Noah M., Tom F. Ramon F., Tom H., Johanna N., Nico B., Norik A.


 

Sonntag 10.12.17 - 13.30 Uhr - D - Jugend - Handballspiel

Waldau gegen Immenhausen - 20 : 31

Heute mussten wir zum Auswärtsspiel nach Waldau. Leider war es wie mittlerweile bei jedem Spiel. Wir sind wieder mit einer Minimalbesatzung angereist. Heute waren es nur 7 Spieler, die sich dem Gegner stellen wollten. Also mal wieder keine guten Vorzeichen, um hier und heute 2 Punkte zu holen. Für das Trainergespann gab es vor dem Spiel nicht viel zu taktieren, denn die Mannschaft stellte sich somit von selber auf.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Mitte der ersten Halbzeit konnten wir erstmalig mit 5:4 in Führung gehen. Ab da war deutlich zu merken, dass hier heute auch mit einer stark dezimierten Mannschaft doch was zu holen war. Im Angriff lief der Ball sehr gut durch unsere Reihen und wir konnten unsere Tore erzielen. Die Abwehr wurde von Minute zu Minute immer besser, obwohl der Gegner immer wieder die Lücken fand, um aufs Tor zu werfen.
Zur Halbzeit stand es 13:8 für uns.
Da diese Halbzeit sehr viel Kraft gekostet hat, war es sehr ruhig in der Kabine. Denn alle Spieler mussten sich etwas erholen. Ohne Auswechselspieler geht es eigentlich gar nicht, aber unsere Kids wollten heute zeigen dass es auch ohne gehen muss. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte uns der Gegner den " Schneit" abzukaufen, denn wir kamen in den ersten 5 Minuten nicht wirklich gut ins Spiel. Aber auch diese brisante Phase konnte der Minikader meistern und ab dann wurde von uns ein super Spiel gemacht. Obwohl der Gegner auch noch Tore werfen konnte, stand unsere Abwehr fast ideal. Im Angriff wirbelten die Kids und warfen Tor um Tor. So kam es zu einem deutlichen Sieg, den sich die Mannschaft durch Ihren Einsatz und Willen auch verdient hatte. Normalerweise führen wir die Torschützen nicht auf, denn bei uns gewinnt und verliert immer die ganze Mannschaft, aber heute machen wir mal eine Ausnahme. Denn Johanna, unser Küken hat heute ihr erstes Tor geworfen.
Das war heute genau die richtige Antwort auf die Niederlage zur letzten Woche. Die Trainer sind sehr stolz auf Euch, denn ihr habt bewiesen, dass man auch mit einem kleinen Kader, den wir leider bisher in jedem Spiel hatten, viel erreichen kann.

Es hat mal wieder Spaß gemacht als Trainer bei Euch auf der Bank zu sitzen.
Zum Einsatz kamen:
Dominic, Nico, Tom H., Tom F., Johanna, Norik, Adrian.


 Sonntag 03.12.17 - Handball - D - Jugend

Wilhelmshöhe - Immenhausen 22:11

Das Spiel heute stand unter keinem guten Stern! Timo (unser Trainer) musste bei diesem Spiel als Schiedsrichter fungieren, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war. Und unsere Mannschaft konnte erneut nicht komplett antreten. Marc holte sich Nicole als mit Mannschaftsverantwortliche auf die Bank, damit er sich voll und ganz auf die Spieler konzentrieren konnte.
Die Mannschaft von Wilhelmshöhe, die sich uns heute gegenüber stellte, hatte leider ein anderes Gesicht als noch vor einer Woche. Denn alleine 3 Spieler waren heute aus der D 1 (eine höherklassig spielende D – Jugend)mit dabei.

Aber dies machte uns keine Angst und wir spielten konzentriert in der Abwehr und waren im Angriff
sehr präsent. Zu Beginn konnten wir gut mit unserem Gegner mithalten und hatten auch einige gute Chancen, die wir auch in Tore verwandeln konnten. Im Laufe der ersten Halbzeit war aber doch zu erkennen, dass die Spieler aus Wilhelmshöhe wacher waren und uns immer wieder den Schneid abkaufen konnten. Unsere Mannschaft war nicht wirklich auf dem Spielfeld. So war es uns nur recht, dass endlich Halbzeit war.

In der Halbzeitpause versuchten beide Trainer die Mannschaft wieder aufzubauen und zu motivieren, denn dieses Spiel heute konnte nur über Einsatz und Kampf gewonnen werden. Weiter wurde Dominic mit auf das Feld genommen und Noah ging ins Tor. Die ersten Minuten zeigten auch, dass durch diese Umstellung die Mannschaft mehr Druck auf den Gegner ausüben konnte. Nur leider war dies nicht von langer Dauer.
Die Mannschaft aus Wilhelmshöhe wurde, je länger das Spiel dauerte, immer sicherer und konnte Tor um Tor davon ziehen. So ging das Spiel leider um ein Paar Tore zu hoch verloren.
Heute war unser Gegner einfach besser und wir fanden keine Mittel dagegen.

Zum Einsatz kamen:

Dominic, Noah, Ramon, Johanna, Tom H., Adrian, Tom F.,
Jan Ole, Norik


 Sportliche Weihnachtsfeier der Immenhäuser Handballer

In diesem Jahr haben wir Handballer uns etwas ganz besonderes als Weihnachtsfeier ausgedacht. Einen Spieletag aller Teams mit Eltern und Geschwister in der Immenhäuser Sporthalle. Und man muss sagen, es war genau das richtige für alle.
Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Abteilungsleiter, stand das erste Spiel für die Kids an. Während die Eltern im Foyer, bei einer kurzen Besprechung waren, spielten die Kids „Laufmemory“. Hier wurden D-, E-, und Mini Kinder sowie die Geschwister, in 5 Teams eingeteilt. Jeder musste 9 seiner verdeckten Karten, auf dem Spielfeld suchen. Es gab richtig spannende „Laufmemory“ Duelle. Manchmal musste sogar im letzten Sprintduell um die Platzierung gerannt werden. War schon ein recht anstrengendes Aufwärmspiel.
Nach einer kurzen Trinkpause, kamen dann die Eltern dazu. Und diese waren gleich voll bei der Sache. Schließlich wollten sie ja nicht gegen ihre Kinder beim wohl beliebtesten Abtreffballspiel aller Zeiten, „James Bond“ verlieren. Mit viel turnerischem Können ging es über Kasten und Matten, immer auf der Flucht vor dem Ball. Und andersrum war es mit dem Einsatz nicht anders. Jeder wollte Mr. Bond mit dem Knautschball treffen. Auch bei der anderen Abtreffball Variante „Schutzengel“ ging es hoch her. Da wurde so viel gerannt, dass einige richtig platt waren. Soviel Action in 30 Minuten gab es noch nie in der Halle. Alle fanden die Spiele so cool, dass nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung, noch einmal „James Bond“ neu aufgebaut wurde, um es nochmal zu spielen.
Aber bis es zu Ende war, war nochmal Handball angesagt. In zwei Handballspielen, E-Jugend gegen Eltern und D-Jugend gegen Trainer/Eltern, sah man schon deutlich, dass die Kinder in ihren jungen Jahren ihren Eltern technisch Haushoch überlegen sind. Aber auch einige Eltern machen sich ganz gut als „Juxhandballer“.
Nach dem aktiven Teil ging es in den gemütlichen Teil über. Alle Kinder und die Trainer bekamen erst noch ein Geschenk und dann wurde gemeinsam im Foyer, Würstchen, Salat und was das Herz sonst noch begehrt, gegessen. Und es wurde gefachsimpelt. Schließlich wollten die Eltern, die jetzt richtig schmackhaft auf Handball geworden sind, wissen wie ihre Kinder das alles machen.
Zum Abschluss sei gesagt: Es waren wirklich alle so super bei der Sache, haben sich engagiert, haben Freude gezeigt, es war einfach ein mehr als gelungener Nachmittag. Hoffen wir jetzt nur noch dass es ein richtiger Impuls für die gesamte Handballfamilie war. Denn jede Mannschaft, egal ob Minis, E oder D-Jugend, sind aufeinander angewiesen. Ohne die gegenseitige Unterstützung klappt es nicht. Wird sich ab 2018 richtig gegenseitig Unterstützt, stehen uns sehr Gute Zeiten bevor! Packen wir's an!


 Sonntag 26.11. 17 - D - Jugend Handball Spiel

Immenhausen gegen Wilhelmshöhe 15:13

Heute kam es in der Sporthalle in Immenhausen zu einem echten Spitzenspiel. Wie schon im letzten Spiel, trafen auch hier 2 Mannschaften aufeinander, die unter den ersten 3 in der Tabelle stehen. Erneut konnte unsere Mannschaft nicht vollzählig antreten, da Tom Hartmann
verletzungsbedingt fehlte.

Die Mannschaft wollte und sollte, wie auch in den letzten Spielen Spaß haben, befreit aufspielen und wenn möglich das Spiel gewinnen. Zu Beginn holperte unser Spiel ein wenig, da durch die Umstellungen die vorgenommen wurden, sich die Mannschaft erst finden musste. Dies war aber kein Problem und wir spielten aus einen sicheren Abwehr unser Spiel. Der Gegner hatte teilweise Mühe sich in der Abwehr gegen uns zu stellen. So war der Halbzeitstand von 9:6 sehr erfreulich.

Die 2. Halbzeit begann für uns sehr positiv, denn wir konnten sehr schnell noch 2 Tore erzielen. Wer jetzt dachte, dass dieses Spiel so weiter laufen würde, der hatte sich getäuscht! Denn unser Gegner war hellwach und erzielte 5 Tore nacheinander, ohne dass wir auch nur ein bisschen Gegenwehr zeigen konnten. Plötzlich stand es 11:11 und wir hatten das erwartete Spitzenspiel. Das Spiel ging jetzt hin und her und war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Welche Mannschaft hatte die bessere Taktik und verlor nicht die Konzentration. Über 12:12 gingen wir dann mit 14:12 in Führung.

War das schon der Sieg?

Die Trainer Timo und Marc nahmen 3 Minuten vor Schluss eine Auszeit, die zum Verschnaufen für die Kinder noch mal gut war. Im nächsten Angriff konnten wir das spielentscheidende Tor zum 15:12 erzielen. Obwohl der Gegner noch alles versuchte reicht es nur noch zur Verbesserung
des Ergebnisses.

Das war unser vierter Sieg im 5. Spiel. Wer hatte das vor der Saison gedacht. Die Mannschaft kann trotz der sehr dünnen Personaldecke stolz auf das sein, was sie bisher erreicht hat.
Die beiden Trainer sind sehr zufrieden mit Euch.

Leider sind bei den Heimspielen unserer Mannschaft immer nur die Eltern der spielenden Kinder anwesend. Das hat die Mannschaft echt nicht verdient. Hier wird ein guter Jugendhandball geboten der es wert ist angeschaut und angefeuert zu werden.

Daher die Bitte an alle Handball Interessierten: Besuchen Sie die Spiele der Mannschaft um diese zu unterstützen Unser nächstes Heimspiel ist am 25.02.2017 in der Großen Schulturnhalle in Immenhausen.

Heute kamen zum Einsatz:
Dominic(Tor), Noah (Tor), Johanna, Jan Ole, Adrian, Tom F., Nico,
Ramon, Norik

 


 

Sonntag 19.11.17 - 14.00 Uhr - D - Jugend - Handballspiel

Immenhausen : Hofgeismar/Grebenstein - 26:18

Endlich auch mal ein Derbysieg gegen unsere Nachbarn.
Zu unserem heutigen Spiel konnten wir in Immenhausen unsere Gäste aus Hofgeismar/Grebenstein begrüßen.
So wie immer in den letzten Spielen, konnten wir nicht mit der vollen Truppe antreten. Aber heute waren es zu mindestens 9 Kinder, die sich gegen unseren Gegner stellen konnten.
Uns war vor dem Spiel bewusst, dass wir auch heute alles geben mussten, um eventuell die beiden Punkte zu holen.
Bereits zu Anfang des Spiels war deutlich zu erkennen, dass heute beide Mannschaften sich keinen Ball schenken würden. Da wo der Gegner war, waren wir und da wo wir waren, war der Gegner. Keine von beiden Mannschaften konnte sich bis Mitte der ersten Halbzeit richtig absetzen, so stand es 5:5.
Unsere Kids konnten durch ein ruhiges Aufbauspiel immer wieder die "Lücke " in der gegnerischen Abwehr finden. Und diese dann durch sehr konzentrierte Pässe oder Aktionen, Mann gegen Mann, auch nutzen, um immer mehr Druck zu machen und auch Tore zu werfen. Dadurch konnten wir bis zur Halbzeit eine 10:7 Führung heraus spielen.
In der Halbzeit mussten die Trainer nicht viel sagen, denn die Spieler wussten was weiter zu tun ist. Obwohl bei einigen ein bisschen die Angst aus dem letzten Spiel kam, denn da haben wir zur Halbzeit auch geführt und dann doch verloren.
Nach der Pause ging es aber mit Volldampf weiter. Vorne im Angriff wurde ein sehr guter Handball gespielt. Ob das Tore aus dem Rückraum, über den Kreis mit sehr guten Anspielen oder Tore aus dem Spiel eins gegen eins waren. Es schien einfach alles zu funktionieren. In der Deckung hatten wir Anfang der 2. Halbzeit noch Probleme, denn der Gegner wollte uns genau mit den Waffen schlagen, die auch wir angewendet hatten. Auch wenn hier noch einige Tore gefallen sind, standen wir in der Abwehr sehr sicher. Wenn der Gegner trotzdem mal frei auf das Tor werfen konnte, wurden diese Bälle von unseren Torhütern entschärft.
Das war heute ein Spiel, wie wir uns das alle immer vorgestellt haben. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch mit weniger Spielern als der Gegner, über sich hinauswachsen kann.
Jeder Spieler hat heute seinen Teil zum Erfolg beigetragen und kann stolz auf sich sein. Wenn wir so weiter machen, die Mannschaft zusammen bleibt und wir noch einige Spieler für unseren Sport begeistern können, dann sind wir gemeinsam in der Lage den Jugendhandball in Immenhausen weiter zu festigen.

Zum Einsatz kamen:
Dominik, Noah, Jan Ole, Adrian, Tom F., Ramon, Johanna, Norik,
Tom H.


 

Handball - D - Jugend
Wesertal - Immenhausen - 21:16
Gut gespielt, gekämpft und doch verloren

Heute mussten wir bei der D Jugend in Wesertal antreten. Dies war ein echtes Spitzenspiel. Denn hier traf der1. in der Tabelle auf den zweiten.

Leider, wie bei den beiden letzten Spielen auch, konnten wir nur mit 8 Kindern zu dem Spiel starten. Aber da wir uns an diese Situation schon gewöhnt hatten, mussten wir auch heute mit der sehr dünnen Spielerdecke auskommen.
Daher Bedarf es von Seiten der Trainer so gut wie keiner Motivation für dieses Spiel. Denn motivieren wollten und konnten sich die Kinder selber.
Es hieß nur einfach: Spielt Euren Handball und habt Spaß dabei.
Genau das wurde dann absolut super von der ganzen Mannschaft umgesetzt. In der ersten Halbzeit spielten wir gegen die starken Wesertaler einen sehr guten Handball. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und es machte Spass unsere Kids so Handball spielen zu sehen. Zur Halbzeit stand es 13:11 für uns.
Es war deutlich zu merken das diese Halbzeit viel Kraft gekostet hat, denn leider mussten unsere
Spieler fast alle komplett durchspielen und der Gegner hatte eine volle Bank zum Auswechseln.
In der 2.Halbzeit hatte sich unser Gegner wesentlich besser mit einer aggressiveren Deckung auf uns eingestellt, so dass unsere Spieler noch mehr arbeiten mussten. Was natürlich Kraft kostete.
Bis zum 16:15 war das Spiel immer noch ausgeglichen, aber dann verließen uns die Kräfte und wir mussten uns leider doch geschlagen geben.

Wenn wir heute mit der vollen Mannschaftsstärke angetreten wären und der Schiedsrichter uns 4 klare Tore nicht abgepfiffen hätte, dann wäre heute mehr drin gewesen.
Aber wir wollen nicht klagen, denn die Leistung der Mannschaft heute war super und darauf lässt sich fürs nächste Spiel aufbauen.

Zum Einsatz kamen:

Dominc, Tom H., Tom F., Adrian, Norik, Jan Ole, Alex, Ramon


 

Handball - D Jugend 24.09.2017- Immenhausen : Tuspo Waldau - 19:7

Auch im zweiten Spiel ein Sieg für unsere Mannschaft.

Heute hatten wir die D Jugend vom Tuspo Waldau bei uns zu Gast in Immenhausen.
Unsere Mannschaft hat sich leider mal wieder von selber aufgestellt, da es wie im letzten Spiel nur 8 Kinder waren. Aber das war uns allen egal denn wir wollten an die gute Form vom letzten Spiel anknüpfen. Zu Beginn des Spiels legten unsere Kids los wie die Feuerwehr. Und nach kurzer Zeit stand es 7:2 für uns! Die Anspiele an den Kreis, das Einlaufen von links und rechts, das Spiel Mann gegen Mann klappte alles super. Es war deutlich zusehen das die Mannschaft endlich auch mal das im Training erlernte umsetzte. Es war aber wie so oft. Durch fehlende Konzentration und Motivation kehrte der " Schlendrian " ein und die Mannschaft musste erst wieder " wach gerüttelt " werden um weiter so toll zu spielen wie in der ersten Halbzeit.
Am Ende konnte dann aber doch ein deutlicher Sieg eingefahren werden.

Auch heute gilt die Anerkennung des Trainer Teams der kompletten Mannschaft für den Einsatz und den Willen wodurch dieser
Sieg erst möglich war. Bei so einer geringen Anzahl an Spielern kann man nur Danke sagen. Denn 40 Minuten komplett durch zu spielen ist nicht selbstverständlich für jeden Spieler.

Macht weiter so!!! Es macht Spaß mit Euch zu trainieren und Eure Trainer zu sein.

Zum Einsatz kamen:
Dominic (Tor) ; Adrian; Johanna; Tom F.; Ramon; Tom H.; Nico; Jan Ole.


 

Mannschaftsvorstellung D-Jugend

Kurz vor der Saison 2017/18 wollen wir, die D-Jugend der TSV Immenhausen uns mal etwas persönlicher Vorstellen. Zur Zeit sind wir 12 Jungs und ein taffes Mädel:
Johanna Nebenführ. Jojo ist auch gleichzeitig unser Küken im Team und mag am Handball am meisten die Aufwärmspiele. Ein Aufwärmspiel muss bei uns nicht zwangsläufig Handball sein. Auch Fangspiele oder Wettrennen mit Hindernissen, ob mit oder ohne Ball, stehen schon mal auf dem Aufwärmprogramm. Von unseren 12 Jungs dürfen zur Zeit zehn Kinder eingesetzt werden. Dies sind:
Dominic Dilcher unser Torwart und gleichzeitige Mannschaftskapitän. Dodo ist, lassen wir mal unsere beiden 2004er Kinder weg, unser Oldie im Team. Bei den Reflexen im Tor sind aber keinerlei Alterserscheinungen zu erkennen.
Unser „Riese“ in der Mannschaft ist Nico Backenecker. Bei Nico fällt der Apfel nicht weit vom Stamm: Auch sein Papa und sein Bruder waren mal Handballer bei der TSV. Nicos schönstes Handball Erlebnis war, dass er beim Spiel der MT Melsungen zugucken durfte. Dies ist auch ab und an mal bei uns ein Highlight. Denn bei uns stehen nicht nur Training und Serienspiele auf dem Programm.
Norik Adam ist sicherlich die Überraschung der Vorbereitung. Hatte er letztes Jahr noch Probleme sich als jüngerer gegen ältere durchzusetzen, so startete er jetzt durch und ist aus dem Team nicht mehr wegzudenken. Norik, der durch einen Freund zum Handball gekommen ist, hat sich wie der Rest der Mannschaft ein sehr ehrgeiziges Saisonziel gesetzt. Jedes Kind will mindestens Platz 3 schaffen. Viele wollen sogar erster werden. Das Kinder gerne ganz oben stehen ist völlig normal und macht es den Trainern wesentlich leichter die Kids zu motivieren. Aber aufgrund des doch recht großen Umbruchs hängen wir uns nicht ganz so weit aus dem Fenster. Oberstes Ziel ist es, den Kindern Spaß am Handball zu vermitteln, dass sie sich weiterentwickeln und auch Spiele gewinnen. Wenn wir nächstes Jahr, wie 2015 wieder zur Sportlerehrung dürfen, hätten wir nichts dagegen.
Einen weiteren großen Leistungsschub in der Sommerpause hat Tom Hartmann gemacht. Tom spielt gerne in seiner Freizeit Schlagzeug und soll jetzt auch im Team den Rhythmus vorgeben. Das Zeug dazu hat er!
Ramon Frese hat wohl sicherlich sein handballerisches Talent vom Opa. Ramon ist unsere Allzweckwaffe und überall ohne große Bedenken einsetzbar.
Und noch ein Sohn eines Ex Handballers ist Timo Leue. Timos Lieblingshandballer ist Michael Allendorf von der MT Melsungen und gab als persönliches Saisonziel viele Tore werfen an. Wir sind uns sicher, dass das mit viel Trainingsfleiß endlich klappt.
Unser Turner im Team ist Tom Franke. Purzelbaum, Radschlag... Tom kann alles. Wie auch Ramon, kann man ihn auf jede Position stellen. Unfassbar ist wie stark Tom, trotz seiner Größe in der Abwehr ist. Wir wünschen uns noch, dass er im Angriff genauso Weltklasse wird wie in der Abwehr.
Und nun zu den restlichen Spielberechtigten Kindern: Unsere Neuzugänge. Jan Ole Brockmann unser Pfadfinder, Adrian Swierczek der total stolz drauf ist das er Johannes Sellin kennenlernen durfte und Alexander Gebel der als letzter durch einen Mitspieler zum Handball kam, sind neue Spieler bei uns. Alle drei werden sicherlich eine richtige Verstärkungen fürs Team. Jeder auf seine Weise hat schon richtig gute Ansätze gezeigt, dass ein Handballer in ihm steckt. Und menschlich gibt’s da schon mal gar nichts zu motzen.
Zum Abschluss der Spielervorstellung noch die zwei Jungs die aus Altersgründen diese Serie aussetzen müssen. Alexander Gall macht dieses leider schon zum zweiten Mal durch. Deswegen ein ganz großes Kompliment an den Jungen für seine Vereinstreue und Freude am Handball. Sowas macht nicht jeder, da man auch spielen will. Florian Nebenführ, der durch seine Schwester Jojo zum Handball kam, möchte das Team im Training und beim Spiel so gut es geht unterstützen.
Trainiert werden die Kids von Timo Mayr, der die Truppe schon im Minialter übernommen hat und von Marc Hartmann der im ersten Jahr E-Jugend dazu kam. Beide zusammen haben gefühlt über 60 Jahre Handballerfahrung und kennen sich bestens mit Sorgen der Kids aus.

Training machen wir, dienstags: 17-18.30 Uhr in der Diakonie Halle in Immenhausen und donnerstags von 17-18.30 Uhr in der großen Schulturnhalle in Immenhausen.

Unser Spielplan:
04.11.17, 11.45 Uhr, HSG Wesertal - TSV Immenhausen
19.11.17, 14.00 Uhr, TSV Immenhausen - SHG Hofgeismar/ Grebenstein
26.11.17, 14.00 Uhr, TSV Immenhausen – TSG Wilhelmshöhe
03.12.17, 12.30 Uhr, TSG Wilhelmshöhe – TSV Immenhausen
10.12.17, 13.30 Uhr, Tuspo Waldau - TSV Immenhausen
13.01.18, 13.00 Uhr, HSG Twistetal/ Korbach – TSV Immenhausen
25.02.18, 14.00 Uhr, TSV Immenhausen – HSG Wesertal
17.03.18, 12.00 Uhr, SHG Hofgeismar/ Grebenstein – TSV Immenhausen

Alle Heimspiele finden in der großen Schulturnhalle in Immenhausen statt. Zuschauer sind natürlich wie neue Mitspieler herzlich Willkommen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt!


 Sonntag 17.09.17 - Handball - D - Jugend

Immenhausen - Twistetal - 21:19

Dies war heute ein Sieg der kompletten Mannschaft. Zu unserem ersten Saisonspiel, nach dem Umbruch und dem Vereinswechsel, hatten wir heute die Mannschaft aus Twistetal zu Gast. Zudem, dass sich der Kader für diese Spielzeit schon stark verkleinert hatte, kam auch noch, dass 3 weitere Spieler fehlten. Also musste sich unsere Mannschaft heute mit nur 8 Spielern dem Gegner stellen.
Vor dem Spiel war uns aber bewusst, dass dies heute eine sehr schwierige Aufgabe werden würde. Wir haben die Kids aber vor dem Spiel gut eingestellt und sie daran erinnert, dass sie als Mannschaft auftreten sollen, wo jeder für jeden kämpft.
Vom Anpfiff an war deutlich zu erkennen, dass dies heute unser Spiel werden könnte. Die Mannschaft legte los wieder die Feuerwehr.
Hinten in der Abwehr wurden durch sehr gutes Stellungspiel die Bälle erobert und vorne wurden durch mannschaftliche Geschlossenheit die Tore erzielt. So war es nicht verwunderlich, dass wir sehr schnell mit 7:1 in Führung lagen. Der Gegner musste bereits früh eine Auszeit nehmen und einiges umstellen. Hierdurch wurde das Spiel viel offener und beide Mannschaften waren fast gleichwertig. Bis zur Pause kämpften sich die Twistetaler bis auf 3 Tore heran. In der Pause war deutlich zu merken, dass die 1. Halbzeit sehr viel Kraft gekostet hatte. Wir haben die Kinder aber weiter motiviert und ermutigt so weiter zu spielen und zu kämpfen
wie bisher. Was in der zweiten Halbzeit passierte war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Wir konnten uns anfangs noch auf 16:12 absetzen, aber der Gegner wurde immer stärker und glich schließlich zum 16:16 aus. Aber wer jetzt dachte, dass das Spiel kippen würde, der wurde eines Besseren belehrt. Die komplette Mannschaft "krempelte die Ärmel hoch " und kämpfte um jeden Ball und jeden Meter Hallenboden. Sie entwickelte einen solchen Willen zum Gewinnen, wie wir es bisher noch nicht
gesehen haben. Es ging jetzt hin und her und kurz vor Schluss lagen wir mit einem Tor in Führung. Der nächste Angriff unseres Gegners konnte abgefangen werden und im Gegenzug erzielten wir das Tor zum Endstand von 21:19

Wir können heute sehr stolz auf unsere Mannschaft sein, die mit Ihrem Willen dieses Spiel heute gewonnen hat. Das war Werbung für den Handball.

Zum Einsatz kamen:

Dominic (Tor) , Johanna, Adrian(1), Tom F., Timo(1), Nico (9), Ramon (4)
Tom H.(6)


 Jugendhandballtage in Grebenstein

Heute waren wir mit unserer D Jugend zum Turnier in Grebenstein In der Vorrunde hatten wir Spiele gegen Wilhelmshöhe, Külte und Staufenberg. Wie bisher bei jedem Auftritt wurde leider das erste Spiel gegen Wilhelmshöhe total verschlafen und wir mussten den Platz als deutlicher Verlierer mit 1:11 verlassen. Nachdem wir vor dem zweiten Spiel den Torwart gewechselt hatten und Dominik nun im Feld eingesetzt wurde, bekam unser Spiel mehr Druck und Stabilität. Wir hatten unseren Gegner Külte eigentlich gut im Griff und führten bis kurz vor Schluss mit einem Tor. Leider mussten wir aber durch leichte Fehler den Sieg noch aus der Hand geben und spielten nur 4:4. Im dritten Spiel war unser Gegner Staufenberg. Dieses Spiel musste gewonnen werden um ins Halbfinale zu kommen.

Leider war hier der Druck, der auf der Mannschaft lastete zu groß und mit dem Druck konnten die Kids nicht umgehen. Nach einem recht guten Beginn kaufte uns der Gegner leider den Schneid ab und wir verloren mit 2:5. So blieb für uns nur das Spiel um Platz 7 Hier trafen wir auf die Mannschaft von SVH Kassel. Hier wussten wir, dass diese Mannschaft durch Ihre sehr aggressive Deckung sehr unangenehm zu spielen ist.
Hier konnten wir sehr lange gut mithalten und mussten nach großem Kampf aber leider durch unsere fehlende Konzentration, dieses Spiel auch als verloren hinnehmen. Diese sehr knappe Niederlage mit 3:4 ließ die Kinder den Kopf aber nicht hängen lassen. Sie hatten sich zum Ende des Turniers sehr gesteigert. Aber es sollte heute einfach nicht sein. Schade die Kinder hätten heute mehr verdient gehabt.

Zum Einsatz kamen

Dominic, Adrian, Johanna, Alex Ge. und Alex Ga., Norik, Tom H., Adrian, Tom F., Ramon.


 

Handball Rasenturnier in Fuldatal Simmershausen

Am Sonntag 12.06.17 waren wir unserer D - Jugend des TSV Immenhausen beim Schneegans Cup in Simmershausen. Dies war das erste Mal das wir mit unserer neuformierten D Jugend angetreten sind. Bei sommerlichen Temperaturen trafen wir bereits um 09.00 Uhr auf dem Sportplatz in Simmershausen ein. Unsere Gegner bei diesem Turnier waren die Mannschaften von Baunatal, Vellmar, Ahnatal und dem Gastegeber aus Fuldatal. Gespielt wurde 2 x 8 Minuten.

In unserem ersten Spiel gegen Baunatal mussten sich die Kids erst einmal einspielen, denn es war doch zu merken, das hier bedingt durch die Abgänge nun eine andere Mannschaft auf dem Platz stand. Obwohl sich jeder der 9 Kinder voll reinhängte konnten wir dem Spiel leider nicht unseren Stempel aufdrücken und gingen mit 3:7 als Verlierer vom Platz.

Für das zweite Spiel gegen Vellmar hatten wir leider nichts gegen die Spielstärke des Gegners entgegen zu setzen. Das Spiel lief leider komplett an uns vorbei und die große Hitze tat Ihren Teil noch dazu. Das Spiel gewann Vellmar deutlich mit 14:2.

Nun war es die Aufgabe der Trainer Timo und Marc die erschöpften Kids für das nächste Spiel wieder zu begeistern. Das Spiel gegen Ahnatal war mit den ersten beiden überhaupt nicht zu vergleichen. Jeder in der Mannschaft kämpfte für jeden und kein Ball wurde verloren gegeben. Die Mannschaft war überhaupt nicht wieder zu erkennen. Trotz der Hitze wurde der Gegner mit Kampf und dem Willen zu gewinnen mit 10:7 besiegt.

Im vierten Spiel traten wir gegen Fuldatal an. Hier konnte die Mannschaft deutlich mit 11:1 gewinnen. Hier muss aber gesagt werden, ohne den Sieg unserer Kids nicht zu würdigen, dass die Fuldataler uns gerade durch ihr Alter und ihre Größe deutlich unterlegen waren. Aber was wollen wir mehr mit der neuformierten Mannschaft bei unserem ersten Auftritt als TSV Immernhausen 2 x gewonnen und 2 x verloren.

Wir belegten von 10 Mannschaften den 5.Platz. Wenn man bedenkt, dass uns nur 6 Tore gefehlt haben und wir wären unter den ersten 4 Mannschaften gewesen, dann war das ein guter Auftritt des neuen Teams.

Zum Einsatz kamen:
Dominic, Johanna, Adrian, Ramon, Niko, Tom F., Norik, Tom H., Alex


 

Handball spielen bei der TSV Immenhausen.

Warum Kinder Handball spielen sollten! Ein Bericht für alle Eltern!

Immer wieder hört man als Gegenargument Handball sei brutal. Ja, Handball ist hart, aber nicht brutal. Und hart ist er nur im Seniorenbereich, den man im Fernsehen sieht. Aber diesen Handball findet man nicht im Jugendbereich. Im Jugendhandball steht eindeutig das Spielen mit dem Ball im Vordergrund. Natürlich gibt es auch mal im Jugendhandball Schürfwunden und Blaue Flecken, aber ganz ehrlich, wo bekommen die Kinder keine blauen Flecken oder Schürfwunden? Außerdem gibt es beim Handball nach Fouls keine Rudelbildungen, sondern man entschuldigt sich und alles ist gut. Man hat somit immer ein respektvolles Mit- und Gegeneinander. Aber die eigentlichen Gründe warum vor allem Kinder Handball spielen sollten, sind ganz andere! Und das Meiste davon ist auch förderlich für das spätere Leben.

Athletik: Laufen, Springen, werfen. Das sind die Bewegungsformen im Handball. In jeder Situation eines Spieles wird eines dieser drei Bewegungsformen angewendet. Beim Sprungwurf sogar alle drei direkt nacheinander folgend. Und diese komplexen Bewegungsformen findet man allenfalls noch bei der Leichtathletik oder beim Basketball. Um diese komplexen Bewegungen zu beherrschen braucht man eine gute Koordination.

Koordination: Stimmt mal Beine, Arme und Rumpf miteinander ab. Blickt dabei auf dem Ball, schaut noch was der Gegner und der Mitspieler machen und achtet noch nebenbei auf den Torraum, den es ja nur beim Handball gibt. Gar nicht so leicht! Die Kinder brauchen schon eine sehr gute Koordination. Gute Koordinationsfähigkeiten bedeuten in der Regel auch, dass das Kind später auch in der Lage sein wird, komplexere Dinge schnell und problemlos zu meistern. Zusammengefasst mit der Athletik lässt sich auch sagen, dass die Kinder weniger Verletzungsanfällig sind.

Konzentration: Im Sport verändern sich innerhalb kurzer Zeit ständig die Spielsituationen. Beim Handball geht das zum Teil innerhalb von Sekunden. Schneller wird es wohl nur beim Eishockey sein. Diese ständigen Änderungen verlangen eine hohe Wahrnehmungsfähigkeit und eine hohe Aufmerksamkeit ab. Man muss quasi immer präsent sein. Handball ist eben ein Denksport. Ähnlich wie Schach. Nur mit Tempo 200.Alles gar nicht so schlecht für die Schule! Handball ist somit auch ein Aufmerksamkeitstraining. Die Kids sind in der Schule wesentlich konzentrierter und lernfähiger.

Sozialverhalten: Alleine Handballspielen geht nicht. Will man sich gegen eine gute Abwehr durchsetzen, muss man schon gemeinsam einen Weg da durch finden. Will man sein Tor verteidigen, muss man es zusammen „zunageln“. Die Kids werden taktisch gut geschult. Mit der Zeit kommen dann toll herausgespielte Tore zustande oder die Abwehr wird zusammen mit dem Torwart zur Festung. Und mal ehrlich: Ist es denn nicht viel schöner, auch als Zuschauer, sich mit anderen zusammen zu freuen? Oder gegenseitig nach einer Niederlage aufzumuntern?
Man muss an dieser Stelle verzeihen, wenn eventuell falsche Worte fallen. Beim Handball gibt es keine „Flüchtlinge“, „Kinder von Langzeitarbeitslosen“, AD(H)S'ler oder sonst was! Da ist man Handballkamerad. Es gibt kein besser, kein schlechter! In Zeiten wo Hass und Intoleranz leider an der Tagesordnung sind, kann dies nur mehr als Förderlich sein. Die Kinder werden durch den Sport besser Integriert, was jetzt in der Schule oder im Kindergarten oder später im Berufsleben mehr als hilfreich ist.

Insgesamt muss man sagen: Handball ist eine sehr komplexe Sportart. Das Gehirn der Kinder wird somit in jungen Jahren schon für spätere Herausforderungen trainiert. Gleichzeitig wird das soziale Miteinander gefördert. Eigentlich eine super Kombination. Handball spielen und lernen lohnt sich also.

Wir, die TSV Immenhausen, bieten Handball für Kinder der Jahrgänge 2005-2013 mit Spielbetrieb, für Kinder der JG 2004 derzeit ohne Spielbetrieb an. Diese Kinder werden in 3 Mannschaften eingeteilt. 2005/2006 ('07) spielen in der D-Jugend 2007-2009 spielen in der E-Jugend, 2010-2013 sind bei den Minis.

Trainer und Trainingszeiten:
D-Jugend Trainer: Timo Mayr, Marc Hartmann. Torwarttrainer: Leif Lohne
Trainingszeiten: Dienstag, 17-18.30 Uhr, Sporthalle Diakonie, Dietrich Bonhoeffer Schule Immenhausen
Donnerstag, 17-18.30 Uhr, Große Sporthalle Immenhausen
E-Jugend Trainerin: Sabrina Eckhardt
Trainingszeiten: Montag, 17-19 Uhr, Sporthalle Diakonie, Dietrich Bonhoeffer Schule Immenhausen
Mittwoch, 17-18.30 Uhr, Große Sporthalle Immenhausen

Minis. Trainerin: Nicole Nebenführ
Trainingszeit: Montag, 17-18.30, Große Sporthalle Immenhausen

Nebenbei veranstalten wir mehrmals im Jahr noch Zusätzliche Events. So standen schon mal neben den Weihnachtsfeiern, Besuche bei der MT Melsungen an oder das Handball Camp mit Dago Leukefeld war zu Gast. Es lohnt sich dabei zu sein!

Weitere Infos bei Jugendleiter Mike Nebenführ unter: 05673/5069333


 

Wir waren dabei!

Lang haben die Handball Kids der TSV Immenhausen darauf gewartet, endlich als Einlaufkids bei einem Spiel der MT Melsungen dabei zu sein. Und nun war es so weit. Das letzte Heimspiel der MT Melsungen war unser Termin. Zwar wären unsere Kids gern mit Melsungen eingelaufen, aber bei der Stimmung in der Halle, war es dann doch ok mit dem SC DHfK Leipzig einzulaufen. Die Aufregung wurde bereits am vergangenen Mittwoch geschürt. Da bekamen unsere Handballkids nämlich Besuch von Andreas Güttler, dem Kreistagsvorsitzenden des Landkreises Kassel. Er überreichte unseren Kids eine Geldspende, damit die Unkosten, für den Ausflug zur MT Melsungen nicht ganz so hoch für den Verein ausfallen. Hierfür möchten wir uns auch noch ganz herzlich bedanken.

Am Sonntag war die Aufregung dann nicht mehr zu unterdrücken. Die Familien waren alle samt mehr wie Pünktlich am Treffpunkt und wir fuhren gemeinsam zur Rothenbach Halle nach Kassel. Die Kinder bekamen ihre Eintrittskarten und T – Shirts von der Handwerkskammer und nach dem Umziehen ging es gleich zum Fotoshooting mit Henner und dem kleinen Henner. Den Maskottchen der MT Melsungen. Im Anschluss konnten die Kinder noch beim Aufwärmen der Profis zuschauen. Und dann wurde es dunkel in der Halle. Unsere Kids wurden hinter die Absperrung gerufen, um sich mit den Handballprofis des SC DHfK Leipzig aufzustellen und mit ihnen gemeinsam einzulaufen. Auch wenn es die Gegner waren, wurden sie mit Applaus empfangen. Und unsere Kids waren stolz und glücklich dabei gewesen zu sein. Nachdem auch die MT Melsungen mit ihren Handball Kids eingelaufen waren, fing das Spiel endlich an. Wobei Spiel ein viel zu harmloser Ausdruck ist, für das was wir dort geboten bekommen haben. Krimi ist viel passender. Zum Glück hat die MT Melsungen am Ende mit 28:26 gewonnen. Und alle konnten zum Ende tief durchatmen und Kraft tanken. Denn leider verlassen 6 wunderbare Spieler das Team der MT Melsungen. Diese wurden von rund 4300 Fans gefeiert und verabschiedet. Manche Spieler haben sogar nach der Verabschiedung Trikots und T – Shirts verschenkt. Hier wurden sogar ein paar unserer Einlaufkids noch glücklicher gemacht. Im Anschluss wurde mit den Spielern der Saisonabschluss gefeiert. Und die Kinder konnten sich von allen Spielern Autogramme holen und Selfies mit ihren Idolen machen. In der kommenden Saison werden wir uns bestimmt wieder als Einlaufkids bewerben. Denn so glückliche Kindergesichter möchten wir gern bald wieder sehen.


 

Die HSG Espenau /Immenhausen löst sich auf

Nach vielen Jahren der Zusammenarbeit der Vereine SV Espenau und TSV Immenhausen im Bereich des Handballs, geht jetzt wieder jeder seinen eigenen Weg. Der SV Espenau übernimmt die von ihnen sehr geschätzten Handball – Senioren und die TSV Immenhausen unterstützt und fördert weiterhin die Handball – Jugend. Diesen Weg zu gehen, war für beide Hauptvereine kein leichter. Musste aber letztendlich doch gegangen werden. Wir wünschen den Senioren, so wie der gesamten Jugend weiterhin viel Erfolg und Spaß bei ihrem heiß geliebten Sport.

Die Jugend trainiert ab 01.06.2017:

Minis:          montags 17:00 – 18:30 Uhr Große Schulturnhalle Immenhausen

E – Jugend: montags 17:00 – 19:00 Uhr Turnhalle Dietrich – Bonhoeffer – Schule Immenhausen
                  mittwochs17:00- 18:30 Uhr Große Schulturnhalle Immenhausen

D – Jugend  dienstags 17:00 – 18:30 Uhr Turnhalle Dietrich – Bonhoeffer – Schule Immenhausen
                  donnerstags 17:00 – 18:30 Uhr Große Schulturnhalle Immenhausen