Druckansicht
Lungensportgruppe 

 

Seit Juni 2003 hat die TSV 1889/06 Immenhausen e.V. vom Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V., Fulda, die Anerkennung erhalten, eine Rehasportgruppe für Lungensport zu bilden.

Sinn dieser Lungensportgruppe:

Landesweit gibt es rund 200 Lungensportgruppen. Sport ist Medizin – auch und gerade für Patienten mit Atemwegserkrankungen. Mehr als 10 % der deutschen Bevölkerung leidet an Asthma bronchiale. Damit diese und andere von Lungen-krankheiten befallenen Menschen sich wieder ein Stück Lebensqualität zurückerobern können, bietet sich diese Lungensportgruppe an. Wer trainiert, kommt nicht so schnell aus der Puste und hat wieder mehr Ausdauer. Wichtig ist es, auch unter Gleichen zusammen zu sein, denn viele leben im Alltag doch schon sehr isoliert.

Für die Teilnahme ist eine Verordnung des Arztes erforderlich und die Genehmigung dieser Verordnung durch die Krankenkasse. Die Teilnehmer an diesen Übungsstunden müssen Mitglieder in der TSV 1889/06 Immenhausen e.V. (anerkannte Rehasportgruppe für Lungensport) sein, um die Rehamaßnahmen von den Krankenkassen bewilligt und bezuschusst zu bekommen.

Übungsleiterin ist Frau Gisela Beckmann. Frau Beckmann arbeitet an der Lungenfachklinik Immenhausen als Physiotherapeutin und hat eine spezielle Übungsleiter-Lizenz erworben, um diese Trainingsgruppe anleiten zu können. Während der Übungsstunden ist immer ein Lungenfacharzt in Rufbereitschaft erreichbar.

Unterstützung finden die Aktivitäten der TSV 1889/06 Immenhausen e.V. von der Allergie-, Neurodermitis- und Asthma-Hilfe Hessen e.V. (ANAH) in Kassel.

Übungsort: REHA-ZENTRUM im Klinikum Kassel, Mönchebergstraße 41-43

Wann: Jeden Donnerstag von 18,00 – 19,30 Uhr

Ansprechpartner für Interessierte und weitere Einzelheiten erfahren Sie von:

  • Übungsleiterin Gisela Beckmann, Espenau, Telefon 05673/6793
  • 1. Vorsitzende der ANAH in Kassel: Erika Seitz, Telefon 0561/8709094

    Die bestehende Gruppe würde sich über neue Mitglieder sehr freuen.